Word 2007-Dateien für den Macintosh

Office-AnwendungenSoftware

Microsoft hat einen Monat nach der Ankündigung nun doch einen Word2007-konverter für MacOS X bereitgestellt – auch in deutscher Sprache, aber noch immer als Betaversion.

Das neue Word-Format aus Office 2007 lässt sich mit Hilfe eines neuen Konverters in den Macintosh laden und dort als RTF-Datei ausgeben. Die konvertierten Texte sind dann mit “Office für Mac 2004” oder “v.X” zu öffnen.

Dass die neuen Office-Formate schon in Word für Mac integriert werden, ist offenbar nicht geplant, und so muss der eigenständige Konverter parallel zur Office-Software eingesetzt werden. Der Umgang mit den Microsoft-Dateien aus Windows ist entsprechend kompliziert auf MacOS. Kritiker meinen, dies sei Absicht, um die kommerziellen Nutzer von den Macs fernzuhalten. Zudem könne das RTF-Format weitaus weniger abbilden als Microsofts Open XML.

Makros und Visual-Basic-Befehle werden in der Beta-Version nicht unterstützt – sie gehen bei der Konvertierung verloren. Charts und Grafiken aus Word-Dokumenten werden einfach zu Bilddateien im Pixelformat – nachträglich sind sie nicht mehr zu bearbeiten.

Wann die versprochenen Konverter für Excel und PowerPoint fertig sind, sagt Microsoft nicht – sie seien eben “geplant”. Nutzer können also gleich auf Office 2008 für Mac warten, das die Dateiformate von Office 2007 direkt erkennen soll. Die neue Mac-Version des Büropakets ist allerdings erst für Ende des Jahres angekündigt. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen