Google will jetzt auch Strom verkaufen

Allgemein

Strom für alle, von allen. Fast wie im Internet. Probiert Google den selben Trick immer wieder?

Unser aller Lieblingssuchmaschine Google und der US-Stromanbieter Pacific Gas & Electric zeigten gestern eine Flotille leicht modifizierter Hybrid-Autos. Da letztere in Kalifornien und anderen zivilisierten Regionen der USA gar nicht mehr so selten sind, sollen nun Netzteile Strom in beide Richtungen leiten, so dass einerseits Hybridautos mit voller Batterie losfahren können und so deutlich Benzin einsparen, andererseits aber auch die überschüssige Batterieladung an den Stromversorger verkaufen können. Google beteiligt sich an der Entwicklung dieser Technik mit 10 Millionen US-Dollar, nutzt die erwähnten sechs Fahrzeuge für seine Angestellten und lässt sie in einer solarzellenbedeckten Garage parken. [fe]

NY Times