Erneut brennendes Notebook gesichtet

MobileNotebook

Bereits der dritte Toshiba-Laptop ist nun in Flammen aufgegangen. Grund war mal wieder der Akku.

Der große Rückruf von Sony-Akkus wird den Meisten noch gut in Erinnerung sein. Vor einigen Monaten wurde ein Defekt in Sonys Lithium-Ionen-Batterien entdeckt, der dazu führen konnte, dass das Notebook in Flammen aufgeht. Nun als der Defekt bereits behoben schien brennt wieder ein Laptop, so eine Meldung von Yahoo News.

Es handelt sich um denselben Fehler und um ein nicht zurückgesandtes Notebook. Geschehen ist es diesmal in Großbritannien, wo ein Notebook plötzlich Flammen fing. Sony macht mikroskopisch kleine Metall-Partikel für die Brände verantwortlich.

Dem Besitzer ist laut Toshiba nichts geschehen. Der Bürotisch konnte allerdings nicht mehr gerettet werden. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen