Sony entschuldigt sich bei der britischen Kirche

PolitikRecht

Der japanische Elektronik-Konzern hat sich offiziell bei der Kirche von England für sein Vergehen entschuldigt.

Die anglikanische Kirche warf Sony vor, die Manchester Cathedral in seinem gewalttätigen Spiel “Resistance: Fall of Man” nachgebaut zu haben (wir berichteten). Das Ganze ist ausgeartet, als sich der britische Premier-Minister Tony Blair in die Debatte eingeschaltet hat (wir berichteten). Nun hat sich das japanische Unternehmen offiziell für sein Vergehen entschuldigt, sieht allerdings seinerseits keine Schuld vorliegen, so die Japan Today.

In einem Schreiben an die Kirche behauptet David Reeves, CEO von Sony Computer Entertainment Europe: “Es war nicht unsere Absicht jemanden mit dieser Repräsentation anzugreifen”. Für Sony besteht auch weiterhin keinerlei Verbindung zwischen Manchester im 21sten Jahrhundert und dem fiktivem Manchester der fünfziger Jahre, wie es im Spiel zu sehen ist. (mr)

Bild: The Church of England

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen