Paypal ist eine Bank

Allgemein

Das Wachstum im Auktionsgeschäft von Ebay geht zurück. Jetzt soll es die eigene Bank bringen, in die Paypal umgewandelt wurde.

Während die Auktionsumsätze um 23 Prozent zunahmen und sich die Zahl der aktiven Käufer / Verkäufer um 10 Prozent erhöhte, konnte Paypal einen Umsatzzuwachs von 31 Prozent auf 439 Millionen $ vermelden. Im letzten Jahr verarbeitete Paypal 6 Prozent aller weltweiten Online-Bezahlvorgänge. 40 Prozent der Zahlungen in Höhe von gut 11 Milliarden $, die bei Paypal durchliefen und prozentuale Gebühren hinterließen, kamen von außerhalb des Auktions- und Shopping-Umfeldes von Ebay. Paypals CTO Scott Thompson erwartet, dass die Jenseits-von-Ebay-Umsätze die von Ebay selbst generierten Umsätze früher oder später übersteigen werden.

Paypal will es mit der Welt der Kreditkarten und der Debitkarten (Lastschriftkarten) aufnehmen. Das bedeutet Wettbewerb mit den etablierten Banken. Eine Idee, die auch Bill Gates schon einmal hatte – und damals vorgezogen hat, es schnell wieder zu vergessen.

Letzten Monat erhielt Paypal eine Banklizenz von der luxemburgischen Bankaufsicht. Am 2. Juli werden alle europäischen Paypal-Konten in die neue Paypal-Bank in Luxemburg überführt. In den USA benötigt Paypal keine Banklizenz, da sie dort ihre Dienste zusammen mit GE Consumer Finance und Mastercard anbietet.

Die Pläne mit Paypal erklären auch den Schlagabtausch mit Google, bei dem Ebay sogar zur Waffe des Werbeboykotts griff.

(bk)

Business Week

Showdown zwischen Ebay und Google