Doch kein Verkauf von Immobilienscout24

CloudNetzwerkeServerUnternehmen

Die Aareal Bank will nun doch ihren Mehrheitsanteil am bekannten Wohnungsportal behalten.

“Wir haben den ursprünglichen Verkaufsprozess gestoppt“, bestätigte Aareal-Vorstandschef Wolf Schumacher der Nachrichtenagentur Reuters. Man wolle nun “verschiedene Möglichkeiten sondieren”, hieß es etwas nebulös. Die Bank hält rund 60 Prozent an Immobilienscout24.de.

Erst vorigen April hatte man von Investoren für einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag 24 Prozent der Firma erstanden – und diese Beteiligung durch Zukäufe am Markt schnell Richtung Mehrheitsanteil gesteigert. Die Deutsche Telekom hält ein Drittel von Immoscout und misst dieser Beteiligung strategische Bedeutung zu. (rm)

Bild: Immoscout

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen