Canon Pixma iP4300
Drucker-Déjà-vu

DruckerWorkspace

Sehr schneller A4-Tintenstrahler für Text und Fotos. Die geringen Druckkosten von 2,9 Cent pro Textseite mit dem Originalverbrauchsmaterial machen den Canon iP4200 voll officetauglich.

Testbericht

Canon Pixma iP4300

Canon kehrt mit dem iP4300 zu den Design-Wurzeln der Pixma-Serie zurück. Das neue Gerät gleicht dem Ursprungsmodell iP4000 und nicht dem direkten Vorgänger iP4200.
Der iP4300 druckt trotz gleicher Tinte noch ein Stück günstiger als der iP4200: Eine S/W-Standardtextseite kostet sehr geringe 2,9 Cent, eine Farbtextseite 5,3 Cent. Auch die Druckleistung ist im Vergleich zum Vorgänger besser geworden: Mit 48 Sekunden für zehn Textseiten liegt der iP4300 in der Geschwindigkeit auf dem Niveau eines kleinen Laserdruckers.

Ein randloses A4-Farbfoto in höchster Qualität auf Fotopapier liefert er in 2 Minuten und 28 Sekunden und gehört somit zu den schnellsten Tintenstrahldruckern. An der Bildqualität gibt es nichts zu bemängeln, die Detailauflösung des Ausdrucks ist so gut, dass eine winzige 2,5-Punkt-Schrift noch einwandfrei zu lesen ist.
Vom Vorgänger iP4200 hat das neue Gerät den Chipschutz für die Tintenpatronen der 8er-Serie geerbt. Damit lassen sich keine Fremdtinten verwenden ? außer der Anwender transplantiert selbst den Originalchip auf die Ersatzpatrone.


Testergebnis

Canon Pixma iP4300

Produktname: Canon Pixma iP4300
Hersteller: Canon
Internet: Canon Homepage
Preis:
100 Euro

Note: gut
Druckqualität (40%) gut
Druckkosten (20%) sehr gut
Geschwindigkeit (20%) sehr gut
Ergonomie (10%) gut
Ausstattung (5%) befriedigend
Service (5%) befriedigend

Technische Daten
Drucktechnik Bubble Jet
Druckauflösung 9600 x 2400 dpi
Pictbridge/CD-Druck ja/ja

Messwerte
10 x Standardtextseite 0:48 min:s
Foto A4 2:28 min:s
Druckkosten A4-Farbtextseite1) 5,3 Cent
Druckkosten A4-Textseite 2,9 Cent
Farbabweichung 29,4 DeltaE