US-Telekomkonzern will Copyright-Filter einsetzen

SicherheitSicherheitsmanagement

Der US-Telefon- und Internetanbieter AT&T kündigte die Zusammenarbeit mit der Film- und Musikindustrie an.

AT&T, derzeit unter Anklage wegen gesetzwidriger Weitergabe von Kundendaten an Behörden, will enger mit der Content-Industrie zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck sollen Filter eingebaut werden, die eine Weitergabe von urheberrechtlich geschützten Daten stoppen. Kritiker warnen vor einer weiteren Aushöhlung der Privatsphäre als auch vor rechtlichen Problemen, etwa durch unvermeidbare “false positives”, also Daten, die irrtümlich als Copyright-Material identifiziert und zurückgehalten werden. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen