Aufgedeckt: Der NSA-Spionageraum bei AT&T

Allgemein

Die National Security Agency dürfte der wohl größte Daten- und Geheimnissammler des Planeten sein. Damit die “Arbeit” nicht ganz so schwer fällt, hat der Geheimdienst einen versteckten Raum im Herzen des Telekom-Giganten AT&T, um vor Ort den gesamten verfügbaren Internet-Verkehr bequem mitzuschneiden.

Ob E-Mails, Datenverkehr oder Online-Chat, der US-Agentur bleibt nichts verborgen, warnt die Electronic Frontier Foundation (EFF), die den Abhör-Standort bei AT&T aufdeckte.
Die EFF hatte ein Verfahren gegen AT&T bezüglich der Verletzung der Privatsphäre gestartet. Die US-Regierung versuchte, den Fall zu stoppen. Argument: Dadurch könnten Staatsgeheimnisse aufgedeckt werden. Sie hatten Recht, genau das ist der EFF gelungen.
“Das ist endlich ein entscheidender Beweis, dass AT&T bei der Überwachung von Millionen Kunden aktiv mithilft”, führt Cindy Cohn von EFF aus. Nun werde die Vorgehensweise des Staates zur Debatte – in der Nation, im Gericht und auch im Kongress. (Ian Thomson/rm)

Linq