Prozessoren: Neue Preiskrieg-Offensive

Allgemein

News_ToshibaChip.jpgDie nächtliche Meldung dürfte heute in der AMD-Zentrale für eine Krisensitzung sorgen: Intel kürzt einige seiner Prozessor-Preise. Ein wenig? Bis zu 50 Prozent sind ein klarer Schnitt.

Der Chip-Primus will laut Börsendienst Bloomberg schon in Juli und August einige Prozessoren günstig raushauen. Vor allem Core2Quads sollen gleich mal um die Hälfte preiswerter werden. Sogar einige der neueren Core2Duo-Prozessoren werden 24 bis 32 Prozent gedrückt. Bloomberg fand die Infos angeblich in Intel-Unterlagen, die gerade an Kunden geschickt werden.
Intel-Sprecher Chuck Mulloy meinte verschmitzt, dass Preissenkungen zur Firmenpolitik gehören, um zum Beispiel Raum für neue Produkte zu schaffen. Etwa für den Penryn im Herbst. Allerdings dürfte ein netter und wohl auch gewollter Nebeneffekt darin bestehen, Konkurrent AMD in Bedrängnis zu bringen und möglichst noch ein paar Marktanteile zurück zu gewinnen, bevor deren Barcelona und Phenom weiteren Boden gut machen könnten. (rm)

Link