Computer retten das Weltklima

Allgemein

Der Suchmaschinen-Gigant und die Nummer Eins im Halbleitermarkt haben ein neues Programm zur Erhöhung der Energie-Effizienz gestartet.

Ein aktueller PC verschwendet rund die Hälfte seiner Energie. Bei einem Server ist es lediglich ein Drittel. Trotzdem ist diese Tatsache wenig beruhigend. Google und Intel haben deswegen beschlossen der Technik auf die Sprünge zu helfen (wir berichteten). Dabei entstand das “Climate Savers Computing Initiative” Programm. Laut einer Meldung von Reuters sind auch bereits zahlreiche andere Hersteller dieser Offensive beigetreten.

Auf lange Sicht sollen die Rechner so nicht nur Strom sparender, sondern auch effektiver werden. Zudem verringern sich die Treibhausgase dadurch jährlich um 54 Milliarden Tonnen. Auch der Geldbeutel darf sich freuen. Auf etwa 5,5 Milliarden US-Dollar weniger soll sich die Stormrechnung in Zukunft belaufen. (mr)

Bild: Googe

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen