Capcom reiht sich bei Steam ein

Allgemein

Valve hat sich mit Capcom einen neuen Partner für Steam geholt. Damit wächst Steam über seine derzeit 13 Millionen Spieler hinaus.

Der Vertriebsweg Steam lockt immer mehr Publisher, die ihre Medieninhalte über steampowered.com verbreiten wollen. Zuletzt hat mit Capcom der legendäre japanische Anbieter angeheuert, dessen Titel von Nintendos Entertainment System an viele Gamer durch schlaflose Nächte begleitet haben.

Capcom wird Steam nicht nur einsetzen, um einige alte Spiele und vielleicht ein oder zwei neue zu verteilen. Die Firma präsentiert vielmehr ein starkes digitales Angebot. PC-Versionen von Lost Planet: Extreme Condition, Onimusha 3, Devil May Cry 3: Special Edition, Super Puzzle Fighter II Turbo HD Remix und viele weitere zukünftige Titel kann Valve in sein Netzwerk assimilieren.

(Theo Valich/bk)

Linq