Flickr in China geblockt

NetzwerkePolitikZensur

Erneut wird eine Web 2.0-Seite Opfer von Zensoren. Dieses Mal trifft es Flickr.

Yahoos Bild-Plattform Flickr ist derzeit in Feierstimmung wegen der Erweiterung nach Europa (wir berichteten). Doch etwas trübt das ausgelassene Beisammensein. In China funktioniert die Web-Seite bereits seit über einer Woche nicht.

Nach ausgiebigen Tests kam Yahoo zu dem Urteil, dass es sich nicht um einen technischen Fehler seitens der Betreiber handelt. Die Web-Seite muss von der chinesischen Regierung geblockt werden. Eine andere Erklärung gibt es nicht, so Yahoo News.

Angeblich seien auf der chinesischen Flickr-Seite Bilder des Tiananmen-Massakers aufgetaucht. Bei diesem Ereignis im Juni 1989 kamen Tausende Demokratie-Aktivisten ums Leben.

Die chinesische Regierung selbst gab dazu bislang keinen Kommentar ab. (mr)

Logo: Flickr

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen