Sinnt Ex-Telekom-Chef Ricke auf Rache?

Allgemein

Rund sechs Monate nach seinem unfreiwilligen Abgang bei der Deutschen Telekom heuerte der ehemalige Telekom-Vorstandschef Kai-Uwe Ricke beim direkten Konkurrenten Kabel BW an.

Laut Wirtschaftsdienst Reuters sitze Ricke bereits aktiv im Aufsichtsrat und habe sich wie das übrige Management mit einem kleinen Anteil am Heidelberger Unternehmen beteiligt. Kabel BW gehört dem schwedischen Finanzinvestor EQT. Unter der Führung des früheren Arcor- und E-Plus-Managers Klaus Thiemann startete Kabel BW vor kurzem eine Attacke, um der Telekom mit preisgünstigen Angeboten Internet- und Telefonkunden abzujagen. Die Telekom will den Kabelanbietern ihrerseits mit Milliardeninvestitionen Fernsehkunden abluchsen und ihren dominierenden Marktanteil bei Internet und Telefonie verteidigen. (rm)

Link