Samsung baut Fabrik in Russland

Unternehmen

Das koreanische Unternehmen will eine Fertigungsstätte in der Nähe von Moskau bauen.

Den stetig wachsenden Bedarf an Digitalfernsehern in der ehemaligen Sowjetrepublik will Samsung befriedigen. Dazu wird Koreas Elektronik-Hersteller Nummer Eins bis Oktober nächsten Jahres

eine knapp 200.000 Quadratmeter große Fabrik bauen. Laut einer Meldung des Korea Herald soll die Fabrik bei Kaluga errichtet werden, einem Ort 85 km vor Moskau.

Die Kosten für die neue Einrichtung sollen sich auf 57 Millionen US-Dollar belaufen. Als Produktionsziel nennt Samsung 2.2 Millionen Einheiten von Digitalfernsehern pro Jahr. Die neue Fabrik könnte vor allem die Lieferkapazitäten für Russland und den europäischen Raum erweitern. (mr)

Logo: Samsung

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen