Patch für Yahoo Instant Messenger

SicherheitSicherheitsmanagement

Wer den Messenger von Yahoo nutzt, bekam spätestens heute Morgen eine Update-Nachricht, die automatisch einen Sicherheits-Patch herunterlud. Wer das Auto-Update ausgeschaltet hat, sollte den Patch herunterladen.

In der ActiveX-Steuerung der Webcam-Funktion im Yahoo Instant Messenger befand sich eine gefährliche Lücke. Die Security-Unternehmen eEye und Secunia entdeckten das Leck vergangene Woche, schon einen Tag später waren Exploits des Sicherheitslochs im Netz zu finden – IM-Nutzer, die auf eine entsprechend präparierte Website surften, konnten sich über die Lücke einen Buffer overflow und damit einen Trojaner einfangen.

Yahoo entwickelte daraufhin den Patch. Das Security-Update steht hier zum Download bereit. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen