Dumont kauft sich bei Oneview ein

MarketingNetzwerkeSoziale NetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Die bekannte Kölner Verlagsgruppe übernimmt 25 Prozent des Social-Bookmarkingservices.

Die Beteiligung sei strategisch, bestätigte Verleger und Geschäftsführer von M. Dumont Schauberg (MDS), Konstantin Neven Dumont dem Handelsblatt (heutige Ausgabe). Ohne aber mit einem Wort auf den Kaufpreis einzugehen. Dumont habe noch eine Option für weitere 25 Prozent der Anteile.

Oneview soll als alternative Suchmaschine und lokales Kontaktnetzwerk für die regionale Mediengruppe (Kölner Stadt-Anzeiger, Frankfurter Rundschau, Express) ausgebaut werden.

Im Portal speichern Internetnutzer ihre Lieblingslinks und stellen sie anderen Surfern zur Verfügung. Ähnliche Bookmarking-Dienste sind der deutsche Marktführer Mr. Wong sowie Del.icio.us (gehört Yahoo), StumbleUpon (von eBay gerade erst für 75 Mio. gekauft) oder Shadows. Diese Networks hoffen, den klassischen Suchmaschinen auf Dauer den Rang ablaufen zu können, denn individuelle Bewertung und relevante Links dürften den Nutzer mit der Zeit besser dienen. (rm)

Bild: Oneview

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen