Orkut: Zensur auf indisch

Allgemein

Statt umständlicher Gerichts- oder Politaktivitäten setzen fundamentalistische Hindus gleich mal auf Gewalt.

Die Social-Networking-Site Orkut sei ein Quell von übler Nachrede und falschen Informationen zu religiösen Gruppen, findet die indische Shiv Sena Partei und ist gleich mit Lösungsansätzen bei der Hand. Die rechts-religiösen Hindus sind in der Vergangenheit schon mehrfach dadurch unangenehm aufgefallen, dass sie Internetcafes verwüsteten, deren Besitzer nicht “höflichen Anfragen” zur Zensur nachkommen wollten. Nun steht Orkut im Brennpunkt fundamentalistischen Interesses. Um so erleichterter ist der Verfasser dieses Artikels über die Tatsache, dass in Mitteleuropa (und teilweise auch angrenzenden Regionen) jahrhundertelange Anstrengungen zu Aufklärung und Vernunft einheimische Christen von entsprechendem Fackel- und Mistgabelschwingen abhalten konnten. [fe]

India Times