Drahtlos-Vereinigung beschimpft Politiker

PolitikRecht

Die “CTIA Wireless Association” reagiert mit haschen Worten auf den Importstopp von Handys mit Qualcomm-Chip.

Nachdem seit heute keine Handys mit Qualcomm-Chips mehr nach den USA importiert werden dürfen (wir berichteten), haben zunächst die betroffenen Telekomunikations-Unternehmen ihr Missfallen geäußert. Über die Industrievereinigung CTIA haben sie nun gemeinsam noch harschere Worte gefunden. In einem offiziellen Statement heißt es: “Wir glauben, dass die heutige Entscheidung der International Trade Commission enorme Unbillen für Mllionen von Konsumenten bringen wird”.

Die CTIA drängt US-Präsident Bush, Veto gegen die Entscheidung einzulegen. Sonst würde die Konkurrenzfähgkeit der US-Industrie leiden und Millionen von Amerikanern könnten drahtlose Breitband-Techniken nicht mehr nutzen Dabei hatte die US-Regierung erst kürzlich die Konsumenten und Hersteller zur Nutzung von mehr Breitbandtechologien aufgerufen – man würde sich offenbar selbst eine Ohrfeige verpassen wollen. Inoffiziell fügt

CTIA-Sprecher John Walls an, die ITU sei wohl der Sadomaso-Teil.der Regierung. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen