Patentabkommen: Microsoft und LGE verbünden sich

PolitikRecht

Der Software-Gigant und Koreas zweitgrößter Elektronikhersteller haben sich geeinigt untereinander Patente auszutauschen.

Die bereits seit 2003 andauernden Verhandlungen zwischen Microsoft und LG-E sind gestern zu Ende gegangen. Die beiden Unternehmen einigten sich auf einen fairen Austausch der gegenseitigen Patente. Im Klartext bedeutet dies: Microsoft darf LG-Patente und LG darf Microsoft-Patente nutzen. Zu den Software-Patenten von Microsoft zählen unter anderem auch die Lizenzen für eingebaute Linux-Geräte, so eine Meldung des Korea Herald.

Details des Abkommens sind bislang Verschlusssache ebenso, wie die finanziellen Unterredungen. Die beiden Unternehmen behaupten allerdings, dass durch das Patentabkommen die Entwicklung neuer Produkte sich wesentlich leichter gestalten wird. Bereits vor einigen Monaten schloss der Software-Gigant einen ähnlichen Deal mit Koreas größtem Elektronik-Unternehmen – Samsung. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen