Talkline kritisiert Apple

IT-DienstleistungenIT-ProjekteMobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Das deutsche Telekom-Unternehmen findet das geplante Vermarktungskonzept für das Multimedia-Handy iPhone nicht fair.

Talkline-Chef Christian Winther verschickte gestern einen Offenen Brief an Apple-Chef Steve Jobs. Darin fordert er das “iPhone für alle”. Das Unternehmen sehe in der “europaweiten Exklusivvermarktung des Geräts über einen einzigen Netzbetreiber die Wahlfreiheit der Kunden gefährdet.”

Talkline möchte ungern auf das iPhone verzichten und würde es am liebsten mit unterschiedlichen Netzen und Tarifen kombinieren. Daher der flehentliche Brief an Apple, doch bitte den Service-Providern die Chance zu geben, das Apfel-Handy wenigstens in kleineren Stückzahlen einkaufen zu dürfen. (rm)

Bild: Apple

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen