Microsoft setzt weiter auf Linux

BetriebssystemDeveloperIT-ProjekteOpen SourceSoftwareWorkspace

Der Softwarekonzern schloss ein weiteres Abkommen mit einem Linux- Entwickler.

Microsoft strebt eine bessere Kompatibilität mit dem offenen Software-Betriebssystem Linux an. Zu diesem Zweck will man künftig mit Xandros den Austausch von technologischem Wissen vertiefen.

Der neue Partner entwickelt vor allem Desktop- und Serversoftware auf Linux-Basis. Xandros erhält den Zugang zum Microsoft-Server-Code und soll Anwendungen entwickeln, mit denen eine Kooperation zwischen MS-Programmen und Linux verbessert werde. Zudem wolle Microsoft die Xandros-Produkte vorrangig zur Nutzung von Linux empfehlen. (rm)

Bild: Xandros

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen