Russland beansprucht Copyright für Kalashnikow AK-47

PolitikRecht

Der Nachbau des AK-47 Sturmgewehrs sei geistige Piraterie, meint ein Top-Politiker.

Der russische Spitzenpolitiker Sergei Ivanov forderte ein Ende von unlizensierten Nachbauten des weltweit seit 60 Jahren verbreitenen Kalashnikow AK-47 Sturmgewehrs.

Tatsächlich wurde der “Izhevsk Maschinenfabrik” im Jahre 1999 ein Patent für die Waffe erteilt. Trotz des auf den ersten Blick eher folkloristischen Anspruchs verdeutlicht dieser sehr klar die aktuelle weltweite Verwirrung darüber, was Urheber- und Leistungsschutzrechte eigentlich sind. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen