McCain: Steve Ballmer ins Kabinett

Allgemein

INQ_Ballmer.jpgDer republikanische Präsidentschaftskandidat John McCain möchte im Falle seines Wahlsieges den für sein feines Gespür und sein Verhandlungsgeschick berühmten Microsoft-CEO Steve ‘Bulldozer’ Ballmer in sein Kabinett berufen.

McCain, der sich bekanntlich gegen die Internet-Neutralität gestemmt hatte, plauderte seinen Herzenswunsch auf der Konferenz in Carlsbad, Kalifornien, aus. Die Aufgaben für Ballmer? Entweder zuständig für Technologie oder Botschafter in China. Bei letzterem Punkt kann McCain eigentlich nur gescherzt haben, denn Diplomatie ist nicht so Steves Sache. Er würde wohl schon bei seinem ersten Besuch das Protokoll verletzen und mindestens drei wichtige Staatsverträge zu Fall bringen. Von Ballmer wird schließlich kolportiert, dass er einen Stuhl quer durch sein Büro warf und schimpfte “I´ll fucking kill Google”, nachdem er erfuhr, dass ein Microsoft-Mitarbeiter dorthin wechseln würde.
Wenn McCain das bedenkt, könnte er den MS-Boss allerdings gut im Mittleren Osten einsetzen, die Araber und Israelis endlich zur Räson bringen. Nach einem Ballmer-Besuch würden sie wohl anrufen und um einen Friedensvertrag bitten, um keine weitere “ruhige Aussprache” mehr mit Bulldozer-Steve zu riskieren. (Nick Farrell/rm)

Link

Linq