Luftnummer: Fliegende Mobilfunkstationen

Allgemein

US-Erfinder Aris Mardirossian hat ein Notfall-Telekom-System entwickelt, das im Fall von Katastrophen die Kommunikation sicherstellen könne: Ein Ballon soll die zerstörten Funkmasten ersetzen.

Tritt ein Notfall ein oder steht einer unmittelbar bevor, so soll der Notfall-Ballon gestartet werden, um von oben den Sendebetrieb aufzunehmen, heißt es im entsprechenden Antrag beim “US Patent & Trademark Office“. Das dürfte bei einem Wirbelsturm allerdings etwas verfrüht sein…
Neben dem Ersatz des zerstörten Handynetzes könne der Ballon die Notfallmannschaften noch mit nützlichen Daten versorgen, denn Messgeräte für Luftdruck und Wind, Seismographen und Detektoren für Gase, die von Vulkanen produziert werden, schlagen Alarm, falls sich die Lage wieder verschärft. (rm)

Link