Print 2.0 – HP macht das Web druckerfreundlich

DruckerMarketingNetzwerkeSoziale NetzwerkeWorkspace

Druckergigant HP hat eine Reihe von Print-Tools fürs Web entwickelt. Diese sollen Anwendern den Ausdruck von Webseiten erleichtern – und HPs Anteile im Druckermarkt sichern.

53 Billionen digitale Seiten werden im Jahr 2010 ausgedruckt, schätzt HP – ein Markt von knapp 300 Milliarden US-Dollar. Davon will sich HP einen großen Anteil sichern.

Ein Kernpunkt der Strategie: Spezielle Web-Tools machen es dem Endanwender leichter, Websites wie etwa Blogs auszudrucken. Auch Reiseseiten sollen davon profitieren. Ein erstes Beispiel gibt es schon. Die europäische Seite ViaMichelin bietet die Möglichkeit, Straßenkarten auf dem Drucker so auszugeben, dass die Bildschimansicht besser mit dem Papierausdruck übereinstimmt.
Bei der professionellen Blog-Plattform Movable Type kann der Blogger per Plug-in einen Print-Button hinzufügen.

Mehr Informationen, etwa über erweiterte Print-Optionen für Web-Entwickler und spezielle Services zur Druckkostenoptimierung in Unternehmen finden Sie auf dieser HP-Seite. (mto)

Bild: JupiterImages Corporation 2007

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen