Chip-Report: Konjunktur-Delle am Horizont

KomponentenWorkspace

Der Weltverband für Chiphandel warnt in einem Bericht, dass sich der globale Absatz an Mikroprozessoren deutlich verringern könnte.

Im jüngsten WSTS-Report wird aufgezeigt, dass in Halbleiter-Märkten wie PC, Telefone oder Autoprodukte starke Überkapazitäten vorhanden sind. Die im Überfluss in aller Welt vorhandenen Chips werden die Preise angeblich noch stärker unter Druck setzen als alle bisherigen Prognosen es vermuten.

Der Verband prognostiziert nur noch einen Anstieg der Chipverkäufe von 2,3 Prozent statt 8,6 Prozent. Der erwartete Gesamterlös werde sogar von 267,8 auf 253,5 Milliarden Dollar nachgeben. Mit Intel und AMD hatten bereits zwei größere Chipproduzenten deutliche Absatzrückgänge für das erste Jahresquartal gemeldet
(wir berichteten). (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen