Novell beginnt zu bluten

Allgemein

Novell verliert an Netware-Umsätzen, während die Umsätze mit Linux das noch nicht völlig ausgleichen können. Ergebnis: Novell schreibt rote Zahlen.

Die Lizenzverkäufe gingen um neun Prozent zurück, und die Firma verlor Millionen. Die Einnahmen durch Support-Verträge und Software-Abonnements nahmen um vier Prozent ab. Insgesamt gab es einen Umsatzrückgang von fünf Prozent auf 229,6 Millionen $ im ersten fiskalischen Quartal 2007, das am 31. Januar endete.

Es ist aber noch lange nicht alles vorbei, denn Novell hat noch eine Milliarde $ auf der Bank. Der Verlust betrug 19,9 Millionen $.

Es darf spekuliert werden, inwieweit Novells umstrittenes Patentabkommen mit Microsoft die Begeisterung der Open-Source-Anwender gedämpft hat.

(Nick Farrell/bk)

Linq

Link