Hongkong: Harte Strafen für Spamer

Allgemein

Um die Spam-Welle in der Metropole effektiv zu bekämpfen hat die chinesische Regierung harte Strafen für Spamer erlassen.

Unaufgeforderte Werbung wird von nun an in Hongkong bestraft. Eine Million Hong Kong Dollars rund 95.000 Euro kann dies unter Umständen kosten. Im schlimmsten Fall jedoch drohen bis zu fünf Jahre Gefängnisaufenthalt. Dies berichtet die philippinische Manila Times.

Betroffen sind nicht nur Spamer, die ihre Werbebotschaften per E-Mail verschicken. Nein, auch Fax- und SMS-Spam soll zukünftig bestraft werden.

Das neue Gesetz soll in zwei Phasen in Kraft treten: Die erste Phase soll bereits diesen Freitag umgesetzt werden. Auch sollen Methoden zur Adressen-Beschaffung wie “Dictionary” oder “Brute Force” härter bestraft werden. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen