Deutsche Telekom unterstützt VoIP-Firma

NetzwerkeTelekommunikation

Als erstes Telekommunikations-Unternehmen weltweit unterstützt die deutsche Telekom ein VoIP-Unternehmen.

Jajah gehört von nun an zu den Schützlingen der deutschen Telekom. Dies ist das erste Mal, dass eine große Telekommunikations-Firma, wie die deutsche Telekom, einen solchen Schritt unternimmt. Für gewöhnlich wäre von der Telekom eher gegenteiliges zu erwarten. VoIP-Anbieter graben dem Unternehmen Geld unter den Füßen weg, indem sie Gespräche kostenlos oder sehr günstig über das Internet anbieten.

Der Schritt ist selbst für den Geschäftsführer von Jajah verwunderlich: “Das ist das erste mal, dass ein solches Unternehmen gegen den Strom schwimmt und sich mit einer Consumer Web-Calling Firma einlässt”, wundert sich Jajah CEO Trevor Healy. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Die Telekom beabsichtigt das VoIP-Unternehmen in seiner T-Online-Web-Site einzubinden. Nähere Details sind bislang nicht bekannt. (mr)

Bild: Telekom

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen