Handelskrieg USA : Antigua

Allgemein

Der karibische Freizeit- und Zwergstaat betreibt Onlinecasinos und hat demnächst Rückendeckung durch die World Trade Organization.

Seit drei Jahren klagt Antigue über massive Behinderungen seiner legalen Online-Casino-Industrie durch die protektionistischen USA. Nun könnte sich der kalte Internetkrieg zuspitzen, gewähren doch die massgeblich von den USA mit geprägten Statuten der WTO einem unfair benachteiligten Land das Recht, seinerseits Handelsbeschränkungen und Regelungen des Handelsstörers zu ignorieren. Antigua könnte also mit Billigung der WTO und womöglich mit Unterstützung anderer WTO-Mitgliedsstaaten den mächtigen Nachbarn auf dem nordamerikanischen Kontinent direkt an seiner Achillesverse treffen. Dieser zeigt nämlich in allen Bereichen eine negative Handelsbilanz – ausser bei Schutzrechten, dem sogenannten “geistigen Eigentum”. Es besteht also die (theoretische) Möglichkeit, dass Antigua Kopien von US-Filmen oder US-Patenten gewinnbringend veräussert, ohne mit Sanktionen seitens der WTO rechnen zu müssen. [fe]

Bootsektor
Houston Chronicle