Europaweites Manga-Angebot

Allgemein

INQ_Manga.jpgDer britische Gong-Kanal will japanische Animationsvideos in 36 Ländern gleichzeitig ausstrahlen und damit Europa und Amerika weitgehend beglücken.

Gong will sich sowohl an junge Leute wie auch an Erwachsene wenden (15 bis 30 Jahre). Um die ganze Receiver-Problematik zu umgehen, wird es schlicht ein Online-Animé-Kanal sein, der schon jetzt hier zu erreichen ist. Das bislang zweisprachige Portal (englisch/französisch) lockt mit Kult-Serien wie “The Slayers”, dem sexy Supergirl Ikki Tousen, mit “Cosmo Warrior Zero” und “Gun Frontier”. Gong erlaubt den Fans, die Filme am Computer, Mobiltelefon oder MP3-Player (auch iPod) zu betrachten.
Den Weg ins Internet suchen die Macher, da das herkömmliche Fernsehen bereits den Kontakt zu vielen Zielgruppen verloren habe. Viele Konsumenten, insbesondere Animé-Fans, seien heute eher online zu erwischen. Zusätzlich zum Gong-Portal hat man in manchen Zielländern noch Kooperationen mit Kabel- und Mobilfunk-Providern gestartet. (rm)

Link