Intel entwickelt das dünnste Notebook der Welt

Allgemein

Es misst nicht einmal 18 mm und damit kaum mehr als Motorolas extraschlankes Razr-Handy.

Das schlanke Designerstück mit dem Codenamen Metro wiegt gerade mal ein Kilo und soll insbesondere weibliche Fans in der Geschäftswelt finden. Es wurde von Intel zusammen mit Ziba Design in Portland entwickelt. Zu den verwendeten Materialien gehören Champagner-getöntes Magnesium mit goldfarbener Akzentuierung. „Es ist wie Schmuck“, erklärte einer der Kreativen bei Ziba.

Es soll zugleich besonders kommunikativ und immer drahtlos verbunden sein. Integriert sind WLAN, WiMax und auch Mobilfunk.

Metro befindet sich noch im Stadium des Prototyps. Quellen innerhalb von Chipzilla gehen jedoch davon aus, dass es noch in diesem Jahr von den Fließbändern eines PC-Herstellers schlittert.

Der Preis? Darüber spricht man nicht bei einem solchen Schmuckstück, jedenfalls nicht bei Intel.

(NickFarrell/bk)

Linq

Business Week