Verwirrend: Zweites iPhone betritt den Markt

MobileNetzwerkeSmartphoneVoIP

Schon Ende Mai können wir Deutschen ein iPhone kaufen – aber nicht das Handy von Apple, sondern ein WLAN-Telefon mit Skype-Client.

Cisco-Tochter Linksys hatte sich den Namen vor Apple ausgedacht und im Jahr 2000 schützen lassen – und wird offensichtlich bei seinen Produkten auch nicht davon lassen. Allerdings heißt das erste Modell der Familie “WIP320 – Linksys iPhone Wireless-G Phone für Skype”. Nicht gerade griffig, was die Verwechselungsgefahr dämpft.

Schon im Mai wird das drahtlose VoIP-Telefon für 199 Euro bei uns zu haben sein. Dank Skype-Client nimmt es ohne den Umweg über den Computer zum nächsten WLAN-Hotspot Kontakt auf und stellt Telefon-Verbindungen via Internet her. (rm)

Bild: Linksys

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen