Studie: In 4 Jahren vierfache Festplatten-Kapazität

Data & StorageStorage

Bis zum Jahr 2011 werde sich global die Menge an ausgelieferten Platten auf 675 Millionen Stück steigern – ein Gegenwert von fast 28 Milliarden Euro.

Dieser Trend würde für die Festplatten-Branche eine Vervierfachung ihres Volumens bedeuten, rechneten die Marktforscher von IDC soeben vor .

“Das sich ausweitende digitale Universum eröffnet den Speicherherstellern enorme Möglichkeiten”, schwärmt John Rydning, der maßgeblich an der Studie beteiligt war. Trotz aller Schwankungen bei den Vorlieben der Konsumenten, im Markt und bei den technologischen Umwälzungen sieht er weltweit einen fundamentalen Bedarf von immer größeren Speicherkapazitäten. Die Frage sei lediglich, inwieweit fallende Preise bei den nichtflüchtigen Speicherchips den Festplattenmarkt stellenweise dämpfen können. (rm)

Bild: WD

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen