Malediven eröffnen virtuelle Botschaft

Sicherheit

Second Life blüht immer weiter auf: Nach Schweden ziehen nun auch die Malediven in die virtuelle Welt.

Vom frostigen Norden bis in den warmen Süden: Nun ist in Second Life wahrlich für jeden Geschmack etwas geboten. Die im indischen Ozean beheimatete Republik möchte eine virtuelle Botschaft in Linden Labs Welt eröffnen, so eine Meldung der philippinischen Manila Times.

Schwedens virtuelle Botschaft öffnet erst am 30 dieses Monats, womit die Malediven das erste Land sind, welches eine offizielle Niederlassung in Second Life gründet. In dem virtuellen Gebäude werden ebenso virtuelle Botschafter stationiert sein. Diese können Visen ausstellen, offizielle Angelegenheiten regeln und sich einfach mit den Besuchern unterhalten. (mr)

Bild: Linden Labs

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen