Infineon: Großauftrag aus China

Unternehmen

Ein chinesischer Hersteller von Billig-Handys hat Infineon mit der Produktion von Chips beauftragt.

Die chinesische ZTE Corporation möchte seine Ultra-Preiswert-Handys mit Chips des bayerischen Unternehmens bestücken. Gebraucht werden die Rechen-Zwerge aus der neuen Ultra-Low Cost, 2. Generation Reihe von Infineon. Dies gab das Unternehmen heute in einer Meldung bekannt.
Infineons ULC2-Plattform ist nur 8 x 8 Millimeter groß und vereint in sich die wichtigsten Funktionen eines Mobil-Telefons. Selbst die komplette Stromversorgung des Handys wird von diesem Winzling gewährleistet.

Die Chips sind für kostengünstige Geräte mit Farbdisplay und polyfonen Klingeltönen konzipiert und werden unter anderem auch von LG-E und Nokia eingesetzt. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen