Viermal mehr Festplatten bis 2011

Allgemein

Ein Bericht von IDC sagt voraus, dass 2011 die Anzahl von 675 Millionen Festplattenlaufwerken umgeschlagen wird. Und das einen Umsatz von 37 Milliarden $ bringt.

Es gibt jedoch zugleich verschiedene Trends, die die Branche zu beachten hat. Dazu gehört ein Preissturz bei NAND-Flash, der die Umsätze bei den Handheld-Geräten beeinflussen und sich zugleich auf traditionelle Umsätze auswirken wird, während die Solid-State-Laufwerke in den Markt eindringen.

Die Anbieter müssen vorsichtig sein, um eine Überkapazität zu vermeiden, die ihre Gewinnspannen bedrängen könnte. Auch Enterprise-Storage-Kunden werden wahrscheinlich kleinere Festplattenlaufwerke einsetzen.

Grundsätzlich aber sind die Aussichten gut, so John Rydning von IDC: „Der grundlegende weltweite Bedarf nach mehr Speicherplatz wird weiterhin für eine anhaltende HDD-Nachfrage sorgen.“

(Newsdesk Inquirer/bk)

Linq