Second Life: Hacker sprengen Insel

Sicherheit

Die Insel des amerikanischen Fernsehsenders ABC ist diese Nacht von Hackern bombardiert und bis auf den Grund zersprengt worden.

Ein tiefes Loch klafft nun dort, wo einst die virtuelle Vertretung von ABC in Second Life war. Hackern ist es diese Nacht gelungen eine Bombe in auf die Insel zu schmuggeln und diese dem Erdboden gleichzumachen. Dies berichtet der australische Sydney Morning Herald.

Aufgefallen ist es den Betreibern erst heute früh (nach australischer Zeit). Jedoch kann ABC wieder aufatmen: Linden Labs, den Betreibern von Second Life, ist es gelungen die Insel fast komplett wieder herzustellen.

“Wir werden nun das Ganze genauestens untersuchen und uns Sicherheitsmaßnahmen einfallen lassen, um die zukünftige Entwicklung der Insel zu gewährleisten”, versichert Abigail Thomas, der Chef von ABC Innovation.
Noch nicht gesprengt: Das Second Life Testlabor.
(mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen