Bieterschlacht rund um Sanyos Halbleitersparte

ÜbernahmenUnternehmen

Beim japanischen Elektronikkonzern sollen sich

gleich mehrere Interessenten gemeldet haben, die sich gegenseitig überbieten, berichtet das japanische Wirtschaftsblatt Nikkei.

Vor einiger Zeit kündigte Sanyo Electric an, seine Halbleitersparte veräußern zu wollen (wir berichteten). Nun sei eine regelrechte Bieterschlacht entbrannt. Der vermutliche Kaufpreis soll im Bereich von rund 1 bis vielleicht 1,5 Milliarden Euro liegen.

Zu den kaufwilligen Akteuren zählen Cerberus sowie eine Gruppe um CVC, Blackstone und Vestar. Dann noch eine Allianz zwischen den Investmentgesellschaften MKS und Longreach sowie obendrein der Chiphersteller Rohm. Der Zuschlag werde bis August erteilt, heißt es bei Nikkei. (rm)

Bild: Sanyo

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen