Google startet Security-Blog

MarketingSicherheitSicherheitsmanagementSoziale Netzwerke

Gestern hat Googles “Malware Team” den ersten Blogbeitrag des neuen Security-Blogs des Anbieters veröffentlicht. In diesem heißt es auch, dass viele verseuchte Websites in Deutschland zu finden sind.

In einem Beitrag in seinem Securityblog zeigt Google in grafischer Form, woher der meiste Schadenscode im Web kommt. Auffällig ist dabei Deutschland, doch auch aus den USA, Kanada, China und Russland kommen die Bedrohungen.

Die meisten Webserver mit öffentlich zugänglichem Schadode befinden sich den Google-Angaben zufolge in China, gefolgt von Russland. Wer an die “Bedrohung aus dem Osten” glauben will, sieht es falsch: die USA sind fast gleichauf mit den Ost-Staaten.

Was Google in Zukunft mit seinem Malwae-Blog vorhat, geben die Bloger ddes Suchmaschinengiganten nicht bekannt. Ob eigene Security-Infos folgen, eine Konkurrenz zu Microsofts neuem Sicherheitsdienst geöffnet wird oder eine Plattform für Sicherheitsanbieter entstehen soll – es steht noch in den Sternen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen