PayPal: Online-Zahlungsdienst wird zur EU-Bank

Elektronisches BezahlenFinanzmarktMarketingNetzwerkeUnternehmen

Die eBay-Tochter ist mit 143 Millionen zahlender Kunden ein wichtiges Finanzinstitut. Um das auch nach Außen hin klarzumachen, besorgte sich PayPal eine Banklizenz.

Die Luxemburger Finanzaufsicht CSSF stellte die europäische Banklizenz aus, die ab Juli für das Geschäft innerhalb der Europäischen Union gültig sei. Dafür verlegt PayPal seine europäische Zentrale von England nach Luxemburg.

35 Millionen PayPal-Konten gibt es auf dem Alten Kontinent, die insgesamt Zahlungen im Volumen von 6,2 Milliarden Euro über PayPal abwickelten. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen