Pinguine wollen Schäuble nicht

Allgemein

Als Bundesüberwachungsminister hat Wolfgang Schäuble automatisch die symbolische Schirmherrschaft über den Linux-Tag. Jetzt droht ein Aufstand der Pinguine.

Die Aktionen und Äusserungen des Herrn Schäuble sorgten in der Vergangenheit immer wieder für höchst kontroverse Diskussionen. Jetzt scheint sich eine Revolte unter Teilnehmern des Linux-Tages anzukündigen. Viele haben angedroht, der Konferenz fernzubleiben, wenn die “Schirmherrschaft” durch Schäuble nicht aufbehoben würde. Tatsächlich bestehen hier, trotz wohlmeinender Worte aus dem Bundesministerium des Inneren zum Thema Open Source, gravierende ungelöste Fragen. Die Veranstalter des Linux-Tages bemühen sich jedenfalls, in einer Presse-Erklärung die Wogen zu glätten. Ob das gelingen wird, bleibt abzuwarten. [fe]

LinuxTag