Microsoft zieht in die Karibik

Allgemein

Zumindest zum Teil, und auch dann nur via TLD. Aber idyllisch ist es dort trotzdem.

Das schöne Inselchen Montserrat dürfte allen Piratenspielfans aus unzähligen Landungen und Begegnungen mit französischen Gouverneurstöchtern wohl vertraut sein. Nun liess sich auch Software-Gross-Assimilator Microsoft von den Vorzügen des subtropischen Eilands überzeugen und registrierte für sein neues Popfly-Projekt (das mit den Gummi-Entchen) die Domain “popfly.ms”. Unabhängige Branchenbeobachter weisen vorsorglich darauf hin, dass Montserrat-Domains gerade mal 180 Dollar pro zwei-jähriger Registrierung kosten und daher viel Raum für Web-Aktivisten bieten. Die Domain “Microsoft.ms” sei derzeit noch zu haben. [fe]

Slashdot