O2 muss angeblich massiv sparen

IT-DienstleistungenIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeOutsourcingTelekommunikation

Angesichts des harten Konkurrenzkampfs um die deutschen Handy-Nutzer drohe der Mobilfunk-Firma ein harter Einschnitt.

20 Prozent der Belegschaft, also bis zu 1.000 Arbeitsplätze, stehen auf der Kippe, berichtete die Financial Times. Zudem verhandle O2 mit Nokia-Siemens Networks über eine Auslagerung des Netzbetriebs.

Voriges Jahr offenbarte eine Euro-Vergleichsstudie unter 33 Netzbetreibern die massiven O2-Schwächen bei IT und Betriebsabläufen. Nun wolle der Neu-Eigentümer, die spanische Telefonica, hart durchgreifen. O2 gab öffentlich zu, unter Handlungsdruck zu stehen. Zu den Maßnahmen wollten sich die Münchner nicht äußern. (rm)

Bild: O2

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen