Taschenrechner melden schwache Schüler

MobileWLAN

Neue von Texas Instruments entwickelte Taschenrechner sollen helfen leistungsschwache Schüler sofort zu erkennen.

Der Traum eines jeden Mathematik-Lehrers wird wahr: Die in Texas, USA, angesiedelte Firma Texas Instruments hat einen neuartigen Taschenrechner entwickelt der Lehrern in Echtzeit die Leistungen seiner Schüler verrät. Dadurch sollen die Durchfall-Quoten in Mathematik erheblich gesenkt werden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

“Der Lehrer kann sofort erkennen, welcher Schüler es nicht versteht, indem er die Funktionen betrachtet, die dieser in seinen Taschenrechner getippt hat”, meint der Texas Instruments CEO Rich Templeton. Der Unterschied zu gewöhnlichen Taschenrechnern ist, dass diesen neuen Rechenhilfen die Eingaben in Echtzeit per W-Lan an den Lehrer übertragen.

Von einer totalen Überwachung geht der texanische Konzern dabei allerdings nicht aus: “Es geht darum den Lehrern die Effektivität ihres Unterrichts aufzuzeigen. Wie sie unterrichten und wer nicht mitkommt”, so Templeton weiter. (mr)

Bild: Texas Instruments

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen