Gericht verurteilt Siemens (Update)

Allgemein

Ein erstes Kapitel in der schier unendlichen Siemens-Skandalserie wurde geschlossen: Laut Urteil des Landgerichts Darmstadt muss der Konzern 38 Millionen Euro Wiedergutmachung zahlen. Zwei Manager erhalten Bewährungsstrafen.

Zwischen 1999 und 2002 wurden Manager des italienischen Enel von Siemens mit rund 6 Millionen Euro bestochen. Dafür wurden nun zwei ehemalige Konzernmanager zur Rechenschaft gezogen: ein 63-jähriger erhielt zwei Jahre Haft auf Bewährung, ein 73-jähriger Ex-Angestellter wurde wegen zweifacher Beihilfe zur Bestechung zu 9 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Siemens hat damals Aufträge im Gesamtwert von 450 Millionen Euro erhalten – und muss nun 38 Millionen Euro Wiedergutmachung an die Italiener leisten. Damit ist der Konzern nicht einverstanden und kündigte Revision an – wohl, um die Sache noch peinlicher und teurer zu machen. (rm)

Link