Verdi: Streik bei der Telekom ausgeweitet

Unternehmen

Die Gewerkschaft ver.di hat den Streik bei der Deutschen Telekom nach eigenen Angaben ausgeweitet: Rund 15.000 Mitarbeiter streiken heute.

Der Arbeitskampf sei damit deutlich ausgeweitet worden, sagte der Streikleiter von ver.di, Ado Wilhelm. Betroffen vom Streik seien alle Bereiche wie Call-Center und Technischer Kundendienst.

Der Protest richtet sich gegen die Auslagerung von rund 50.000 Mitarbeitern in den neuen Bereich T-Service. Mit dem Konzernumbau, der zum 1. Juli stattfinden soll, will die Telekom ihre Kosten senken.

Das Unternehmen sieht sich gegenüber Konkurrenten im Nachteil, da diese ihre Beschäftigten nach Telekom-Angaben deutlich schlechter bezahlen. Die Telekom-Mitarbeiter sollen künftig mehr arbeiten und weniger verdienen. (mt/mr)

Bild: Telekom

( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen