Microsoft schließt Yahoo-Übernahme nicht aus

Software

In einem indirekten “Frage und Antwort-Spiel” gab der Microsoft CEO Steve Ballmer zu die Übernahme einer großen Firma nicht auszuschließen.

Eines der derzeit am heißesten diskutieren Themen ist eine mögliche Übernahme Yahoos durch den Software-Krösus Microsoft. In einem Interview bei einer Softwarekonferenz wurde der Microsoft CEO Ballmer von Moderator M.R. Rangaswami indirekt nach einer Yahoo-Übernahme gefragt. Ballmer antwortete ebenfalls indirekt und brachte damit wieder die Gerüchteküche zum lodern. So eine Meldung der amerikanischen Web-Site Infoworld.

Auf die Frage ob Microsoft denn eine Firma für 40 oder 50 Milliarden US-Dollar kaufen würde antwortete Ballmer lediglich: “Microsoft diskutiert niemals potentielle Zukäufe. Wir haben bisher nicht standardmäßig viele große Zukäufe gemacht ? aber wir würden dies nie ausschließen”.

Die mögliche Übernahme-Summe, welche Microsoft für die Web-Plattform bezahlen möchte beträgt rund 40-50 Milliarden US-Dollar. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen