INQpression: ATI RV630 in 65 nm ist noch nicht ausgereift

Allgemein

Die Grafikkarte funktioniert, aber die Treiber machen noch schwer zu schaffen. Theo Valich hat sich eine Karte besorgt und über die Teststrecke gejagt.

Theo berichtet von einem aufregenden Wochenende mit einem Flug von Zagreb nach irgendwo, dem Genuss von etwas haute cuisine und der Übergabe einer Karte, die der Markt als Radeon HD 2600 XT kennen wird. Diese Karte basiert auf einem RV630-Chip aus der Fertigung in 65 Nanometer und ist bestückt mit 256 MB ultraschnellem GDDR4-Spreicher von Samsung.

Der Chip

PREV_RV630XT_GPU1.jpg
Der RV630 ist wirklich ein kleiner Chip, fast 50 % kleiner als der RV560 (X1650XT)

Da dies der erste 65-nm-Grafikchip der Welt ist, wollten wir den Chip zuerst zeigen. So weit wir wissen, packt dieser Chip eine beachtliche Anzahl von Transistoren, kaum weniger als 400 Millionen. All das findet in 13 x 11 mm oder 143 mm² Platz – natürlich hergestellt in Taiwans Chipschmiede TSMC.

PREV_G84_GPU1.jpg
… selbst der G84-400 ist größer.

Wie wir inzwischen alle wissen, konnte Nvidia nur 32 skalare Shader auf seinem eigenen Chip unterbringen, der eine Größe von 169 mm² hat. Dank der 65-nm-Fertigung konnte AMD/ATI den RV630 kleiner halten als einen G84-Chip und dennoch eine wesentlich höhere Anzahl von skalaren Shadern unterbringen – 120 im Vergleich zu 32. Das ist nicht zu verachten. Da uns die OEM-Hersteller berichten, dass die ganze Karte rund 40 – 45 W verbraucht, kann man sich gut vorstellen, dass Graphzilla beunruhigt ist. In höchstem Maße beunruhigt …

Das ist jedoch noch nicht der endgültige Chip, wie er tatsächlich produziert wird und in den Verkauf kommt. Henri Richard lag falsch, als er der ganzen Meute von Analysten den gleichzeitigen Start der kompletten Radeon-HD2000-Serie versprach (und dann auch noch „10 Produkte“), weil sowohl RV610 als auch RV630 noch einmal überarbeitet werden müssen. Die Karten werden kurz nach der Computex und gegen Ende Juni verfügbar sein – oder sollten wir lieber gleich Juli sagen?

(Von Theo Valich/adaptiert von bk)

Weiter zum zweiten Teil: ATI RV630 in 65 nm

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen